Siegfried Helias, Kinder in Gefahr e.V.

Das Deutsch-Amerikanische-Volksfest finde ich gut, weil es so selbstverständlich zu Berlin gehört wie der John-F. Kennedy-Platz vor dem Rathaus Schöneberg und die Clayallee in Zehlendorf.  Mit Platz und Allee werden an zwei herausragende amerikanische Persönlichkeiten erinnert, die sich in schwierigen Zeiten um Berlin verdient gemacht haben.

Dass diese Zeiten durchaus  unbeschwerte  und fröhliche Momente  hatten, ist wiederum  auch  dem Deutsch-Amerikanischen Volksfest zu verdanken, dem traditionellsten völkerverbindenden Fest in der Hauptstadt. Hier kamen sich von Anfang an die Menschen  näher und festigten die Grundlage für die Freundschaft zwischen den Berliner/innen und Amerikaner/innen.

Deshalb sollten wir alle mithelfen,  einen Ort zu finden, auf der dieses wunderbare Event mit seinem völkerverbindenden Gedanken eine dauerhafte Zukunft hat.